Wie Schmeckt Marsala Wein?

Wie Schmeckt Marsala Wein
2. Wo liegt Marsala? – Namensgebend für den Marsalawein ist die Hafenstadt Marsala ganz im Süden von Italien. Sie befindet sich auf der Insel Sizilien an der Westküste zum Mittelmeer in der Provinz Trapani und ist der einzige Ort, an dem der Likörwein mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung hergestellt werden darf. Wie Schmeckt Marsala Wein Wie bereits erwähnt, stoppt man das Fermentieren mit der Beigabe von einem alkoholischen Destillat wie, Anschließend geht es an eine Lagerung in Holzfässern. Die Details der Herstellung unterscheiden sich von Art zu Art. Es gibt also keine einzig richtige Antwort auf die Frage, wie wird Marsala gemacht.

  • Die Marsala Sorten unterscheiden sich z.B.
  • In der Cuv é e, also in der Zusammensetzung der Rebsorten.
  • Diese wirken sich auf die Farbe ebenso aus wie auf den Gesamteindruck.
  • Marsala: Was ist drin? Und wie sieht Marsala aus? Marsala Rubino basiert (mehrheitlich) auf Rotweinsorten und besitzt eine rubinrote Farbe; Marsala Oro oder Ambra hingegen basieren auf Weißweinsorten und sind jeweils gold oder bernsteinfarben.

Knapp 1.600 ha Weinberge sind mit größtenteils dort einheimischen Rebsorten bepflanzt, darunter vor allem Grillo, Inzolia, Nero d ‘ Avola und Catarratto. Bei den Marsala Sorten wird darüber hinaus nach der Dauer und Art der Lagerung unterschieden. Der Marsala Fine ist mit einem Jahr Ruhephase der Jüngste im Bunde.

Ihm schließen sich Abfüllungen wie Marsala Superiore, Riserva und Vergine Soleras an. Es kommen sowohl große Eichenfässer als auch kleinere Barriques zum Einsatz. Je länger der Marsala Likörwein reifen darf, desto komplexer wird er. So vernimmt man neben der fruchtigen Hauptnote z.B. nussige oder würzige Beiklänge.

In der Regel schwingt zudem ein süßer Unterton von Vanille oder Honig mit. Mandel, Holz oder etwas Saures können ebenfalls mit von der Partie sein. Wie genau Marsala schmeckt, das hängt von der Machart ab. Unterschieden wird zudem in Marsala Secco (trocken), Marsala Semisecco (halbtrocken) und Marsala Dolce (süß) mit einem unterschiedlich hohen Restzuckergehalt. Wie Schmeckt Marsala Wein Viele von uns kennen den Marsala als Küchenwein, der seinen Weg in bestimmte Rezepte findet. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Will man Marsala wie beim Italiener trinken, dann ist er ein Speisebegleiter zu trockenem Gebäck oder zu Käse. Auch zu einer guten Zigarre wird der Likörwein gern (leicht gekühlt) getrunken. 8 Bewertung(en) Loading. : Marsala: der Geheimtipp unter den Likörweinen

Für was nimmt man Marsala?

Der Marsala DOC (auch als Vino Marsala oder Vino di Marsala bezeichnet) ist ein Likörwein, der seinen Namen von der sizilianischen Hafenstadt Marsala hat, von wo aus er hauptsächlich nach England exportiert wird. Er wird teilweise gespritet, d.h. mit Alkohol angereichert, insbesondere die Spitzensorten sind jedoch ungespritet.

  1. Die Weine besitzen seit 1969 eine „kontrollierte Herkunftsbezeichnung ” ( Denominazione di origine controllata – DOC), die zuletzt am 7.
  2. März 2014 aktualisiert wurde.
  3. Damit der Wein den Schiffstransport gut überstehen konnte, wurde er mit reinem Alkohol versetzt, um ihn zu konservieren,
  4. Der Engländer John Woodhouse hatte sich zuvor mit der Herstellung von Portwein und Sherry befasst und verschiffte 1773 die ersten aufgespriteten Weine von Marsala.

Weitere wichtige Weindynastie-Familien waren die beiden über William Ingham miteinander verwandten englischen Familien Ingham, Whitaker sowie die einheimischen Florio. Da heute trockene Weißweine gefragt sind, ist der Marsala als gespriteter Wein stark zurückgedrängt worden und hat nur noch eine geringe wirtschaftliche Bedeutung.

In früheren Jahrhunderten beherrschte er jedoch den Markt. Nur wenige Weinhäuser pflegen noch die Tradition. Bekanntestes Beispiel sind die Cantine Florio in Trapani, Der angereicherte Marsala wird heute als Dessertwein serviert oder zum Aromatisieren von Obstsalat und Süßwaren verwendet. Durch Zugabe von Eigelb und Zucker wird dem Marsala ( Marsala all’uovo – Marsala mit Ei ) ein süßer und milder Geschmack verliehen.

Er wird dadurch dickflüssiger und dunkler. Diese Art des Marsalas wird nach dem Essen ausgeschenkt.

Was ist so ähnlich wie Marsala?

Saucen – Tipps zum Abschmecken Manche Rotweinsaucen hinterlassen im Gaumen einen herb-sauren Geschmack, hervorgerufen durch die im Wein enthaltene Gerbsäure. Man kann dies korrigieren, indem man der fertigen Sauce 1-2 Teelöffel Zucker sowie ein grosses Stück Butter beifügt.

  • Das KOCHEN-Team hat die Erfahrung gemacht, dass nicht unbedingt wuchtige Weine wie Barolo, Bordeaux oder Merlot gute Saucen ergeben, sondern einem geschmacklich feinere Traubensorten wie Shiraz oder Blauburgunder ein harmonisches Geschmackserlebnis bescheren.
  • Fehlt einer Sauce eine gewisse Spritzigkeit – vor allem im Falle von Rahmsaucen -, so bewirken einige Tropfen Zitronensaft Wunder.

Alle Saucen, die mit Alkohol zubereitet werden, immer kräftig reduzieren, damit die Säure verloren geht und nur noch die Aromen übrig bleiben. Lieber zu viel als zu wenig einkochen; verdünnen kann man mit einigen Löffeln Wasser immer. Bei vielen Saucen lassen sich die verschiedenen (Süss) Weine wie Sherry, Noilly Prat, Portwein, Madeira oder Marsala austauschen bzw.

Wie trinkt man Marsala Wein?

Zu welchem Anlass trinkt man Marsala-Wein? Marsala gehört zu den bekanntesten Dessertweinen und hat einen Alkoholgehalt von 17 bis 20 Prozent. Er stammt aus der sizilianischen Provinz Trapani, in der sich auch die namengebende Hafenstadt Marsala befindet.

Auf Sizilien wird der hochprozentige Wein sowohl als Aperitif vor dem Essen als auch als danach getrunken. Außerdem trinken ihn die Einheimischen zwischendurch zu einer Zigarre, zu Käse oder zu trockenem Gebäck. Am besten wird er leicht gekühlt, aber niemals kalt getrunken. Als Dessertwein eignen sich vor allem die süßen Marsala-Sorten.

Als Aperitif werden hingegen eher trockenen Sorten mit würzigen Noten gereicht. Insgesamt gibt es drei verschiedene Süßegrade, in denen der Likörwein ausgebaut wird. Der Süßegrad wird durch den besonders hohen Zuckergehalt der verwendeten Trauben erreicht, oder indem man dem Marsala gekochten Most hinzufügt:

• Secco: weniger als 40 g Restsüße pro Liter• Semisecco: 40 bis 100 g Restsüße pro Liter• Dolce: mehr als 100 g Restsüße pro LiterNach den DOC-Regelungen darf Marsala-Wein aus den Rebsorten Ansonica, Catarratto, Damaschino, Grillo (Weiß) und Nero d’Avola, Nerello Mascalese, Nerello Cappuccio, Perricone (Rot) verschnitten werden. Je nach Verschnittverhältnis ergeben sich drei offizielle Farbtypen:• Oro: goldfarben (nur weiße Trauben)• Ambra: bernsteinfarben (nur weiße Trauben)• Rubino: rubinrot (max.30 Prozent weiße Trauben)Auf dem Etikett des Marsalas ist neben dem Süßegrad und dem Farbtyp auch eine der insgesamt drei verschiedenen Qualitätsstufen angegeben. Sie unterscheiden sich in Reifezeit, Alkoholgehalt, Süßegrad sowie Herstellung:

See also:  Wie Lange Ist GeöFfneter Wein Haltbar?

• In der einfachsten Qualitätsstufe „Fine” muss der Alkoholgehalt mindestens 17 Prozent betragen. Ein solcher Marsala lagert mindestens ein Jahr, wobei hierfür keine Holzfässer vorgeschrieben sind. Er ist in allen Farbvarianten und Süßegeraden erhältlich.

Auf dem Etikett ist diese Qualitätsstufe oft am Kürzel I.P. (Italy Particular) zu erkennen. • Als „Superiore” beträgt die Reifezeit mindestens zwei Jahre, als „Superiore Riserva” mindestens vier Jahre. Der Mindestgehalt an Alkohol liegt bei 18 Prozent. Auch diese Marsalas sind in allen Farbtypen und Süßegraden erhältlich, werden aber zumeist als süße Dolce-Variante ausgebaut.

Das Flaschenetikett weist die Kürzel „SOM” (Superior Old Marsala), „LP” (London Particular) oder „GD” (Garibaldi Dolce) auf. • In den höchsten Qualitätsstufen „Vergine” oder „Soleras” wird der Marsala nur als trockene Secco-Variante ausgebaut. Die Reifezeit beträgt mindestens fünf Jahre (Zusatzbezeichnung „Stravecchio”) oder zehn Jahre (Zusatzbezeichnung „Riserva”).

Was genau ist Marsala?

Marsala: Der sizilianische Likörwein überhaupt – Jede Person, die den Marsala Likör getrunken hat, weiss genau, dass es sich dabei um einen einzigartigen sizilianischen Weinlikör handelt, welcher im Laufe der letzten Jahrzehnte nicht nur in Italien, sondern auch in anderen Ländern grossen Ruf erworben hat.

Ist Marsala süß?

2. Wo liegt Marsala? – Namensgebend für den Marsalawein ist die Hafenstadt Marsala ganz im Süden von Italien. Sie befindet sich auf der Insel Sizilien an der Westküste zum Mittelmeer in der Provinz Trapani und ist der einzige Ort, an dem der Likörwein mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung hergestellt werden darf. Wie Schmeckt Marsala Wein Wie bereits erwähnt, stoppt man das Fermentieren mit der Beigabe von einem alkoholischen Destillat wie, Anschließend geht es an eine Lagerung in Holzfässern. Die Details der Herstellung unterscheiden sich von Art zu Art. Es gibt also keine einzig richtige Antwort auf die Frage, wie wird Marsala gemacht.

  1. Die Marsala Sorten unterscheiden sich z.B.
  2. In der Cuv é e, also in der Zusammensetzung der Rebsorten.
  3. Diese wirken sich auf die Farbe ebenso aus wie auf den Gesamteindruck.
  4. Marsala: Was ist drin? Und wie sieht Marsala aus? Marsala Rubino basiert (mehrheitlich) auf Rotweinsorten und besitzt eine rubinrote Farbe; Marsala Oro oder Ambra hingegen basieren auf Weißweinsorten und sind jeweils gold oder bernsteinfarben.

Knapp 1.600 ha Weinberge sind mit größtenteils dort einheimischen Rebsorten bepflanzt, darunter vor allem Grillo, Inzolia, Nero d ‘ Avola und Catarratto. Bei den Marsala Sorten wird darüber hinaus nach der Dauer und Art der Lagerung unterschieden. Der Marsala Fine ist mit einem Jahr Ruhephase der Jüngste im Bunde.

Ihm schließen sich Abfüllungen wie Marsala Superiore, Riserva und Vergine Soleras an. Es kommen sowohl große Eichenfässer als auch kleinere Barriques zum Einsatz. Je länger der Marsala Likörwein reifen darf, desto komplexer wird er. So vernimmt man neben der fruchtigen Hauptnote z.B. nussige oder würzige Beiklänge.

In der Regel schwingt zudem ein süßer Unterton von Vanille oder Honig mit. Mandel, Holz oder etwas Saures können ebenfalls mit von der Partie sein. Wie genau Marsala schmeckt, das hängt von der Machart ab. Unterschieden wird zudem in Marsala Secco (trocken), Marsala Semisecco (halbtrocken) und Marsala Dolce (süß) mit einem unterschiedlich hohen Restzuckergehalt. Wie Schmeckt Marsala Wein Viele von uns kennen den Marsala als Küchenwein, der seinen Weg in bestimmte Rezepte findet. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Will man Marsala wie beim Italiener trinken, dann ist er ein Speisebegleiter zu trockenem Gebäck oder zu Käse. Auch zu einer guten Zigarre wird der Likörwein gern (leicht gekühlt) getrunken. 8 Bewertung(en) Loading. : Marsala: der Geheimtipp unter den Likörweinen

Ist Marsala ein Süßwein?

Likörwein von der Insel Sizilien

T.S.I.26.05.2023 Sehr schöner Abholpunkt. Sehr schade, dass es fiese Konkurrenten gibt, die Spontankäufe verboten haben. Deshalb: unbedingt einen Tag vorher bestellen, nicht einfach hinfahren. Bis zum nächsten Mal! l.26.05.2023 Eine ganz tolle Institution: 1. Stern: tolle Auswahl 2. Stern: auch ausgefallene Getränke im Angebot 3. Stern: freundliche Beratung 4. Stern: superschnelle Lieferung 5. Stern: für alles zusammen Herzliche Grüße aus Berlin, bis bald wieder. F.L.24.05.2023 Wirklich erstaunliche Auswahl und große Fachkompetenz der Mitarbeiter. Freundliche und unaufdringliche Beratung, so macht shoppen Spaß. Man darf auch probieren! Ungünstig als Autofahrer. deshalb am besten von den ganz kleinen Fläschchen zum Kosten mitnehmen. D.M.(.24.05.2023 Eine sehr große Auswahl an Spirituosen. Selbst unseren Lieblingsgin und Vermouth aus Mallorca bzw. Spanien Ist hier auf Lager. Zu einem fairen Preis. m.p.23.05.2023 Sehr gute Beratung, riesen Auswahl an Whisky und vielen anderen Spirituosen und Weinen. Absolut freundliche und kompetente Bedienung. Der Weg hat sich gelohnt und wird auf jeden Fall wiederholt. Klare Empfehlung. Wer guten, wirklich guten Stoff braucht, ist hier bestens aufgehoben. m.l.23.05.2023 Unglaublich schnelle Lieferung! Besser geht nicht. Wie immer sind wir sehr zufrieden. Vielen Dank! A+M. Lellmann T.G.22.05.2023 Alles bestens und ich bekomme immer eine gute Empfehlung. Weiter so! T.K.22.05.2023 Ich kenne und schätze die Weinquelle schon seit vielen Jahren. Wann immer man ein feines Tröpfchen sucht, ist die Weinquelle der sicherste Anlaufpunkt. Kompetente Beratung und ein sehr großes Sortiment bester Spirituosen jeglicher Art, stets zu einem fairen Preis. K.H.21.05.2023 Es ist und bleibt die beste Adresse für exquisite und ausgesuchte Spirituosen im Hamburger Großraum. Auswahl, Kompetenz und Preis-/Leistung sind in Summe unschlagbar! M.D.19.05.2023 Ladengeschäft mit reichhaltigem und auch hochwertigem Angebot. Ich bestelle fast immer Online: Topp, bin sehr zufrieden. G.S.19.05.2023 Reichlich Auswahl von Spirituosen,Wein. Freundliche Verkäufer

: Likörwein von der Insel Sizilien

Ist Portwein wie Marsala?

Portwein, Madeira, Marsala Wie Schmeckt Marsala Wein Portweine, Madeira und Marsala sind mit zusätzlichem Alkohol versetzte Weine, welche aus unterschiedlichen Ländern und Regionen stammen. Bei allen drei Begriffen handelt es sich um geschützte Wörter, demnach unterliegen die Weine mit diesen Titeln auch strengen Auflagen und Richtlinien.

  • Portwein kommt aus dem nordportugiesischen Douro Tal, der Madeira von einer gleichnamigen südportugiesischen Insel.
  • Der Marsala hingegen stammt aus der gleichnamigen Stadt in Sizilien, Italien.
  • Die Geschichte dieser besonderen Weine geht bis auf die Römer zurück, welche damals schon in diesen Gegenden die ersten Reben gepflanzt haben.
See also:  Was Passiert Wenn Man Korkigen Wein Trinkt?

Die ersten versetzten Weine wurden aber erst im 17. Jahrhundert bekannt als einige Länder in Europa, unter anderem Italien und Portugal, Handelsabkommen mit den Briten abschlossen. Schon bald wurden die ersten Weine aus den südlichen Regionen nach England verfrachtet und um diese länger haltbar zu machen, fügte man ihnen noch eine extra Dosis Alkohol hinzu.

  1. Die Herstellung aller drei Spezialweine ist ebenso unterschiedlich wie ähnlich.
  2. Grundsätzlich werden sie alle auf die selbe Art hergestellt.
  3. Die Trauben der zugelassenen Rebsorten werden zu einem Wein gekeltert, welcher danach gespritet wird bis er zwischen 17-22% Alkohol aufweist.
  4. Der große Unterschied liegt aber in der Reifung, denn hier werden je nach Region unterschiedliche Verfahren verwendet, um so den einzigartigen Geschmack zu erzeugen.

Fakt ist aber, dass jeder von ihnen über längere Zeit im Holzfass lagert und dort seine Aromen ausbaut. Zu den bekanntesten Herstellern zählen Niepoort, Sandeman, Poças und Taylor’s. Portwein, Madeira und Marsala werden auf Grund ihrer Süße sehr gerne als Dessertwein oder Digestif angeboten.

An error occurred, please try again later.

Loading : Portwein, Madeira, Marsala

Wie lange hält sich Marsala offen?

Wie lange hält sich Wein in der geöffneten Flasche? Der Wein hat gut geschmeckt, aber man hat weder Lust noch genug Durst die Flasche zu leeren. Da stellt sich schnell die Frage wie lange man den Wein in der halbvollen Flasche aufbewahren kann und wie man das am Besten macht.

  • Das ist abhängig von der Art des Weins: In der Flasche vergorener Schaumwein (Champagner, Sekt usw.) hält in einer wiederverschlossenen Flasche im Kühlschrank bis zu 3 Tage, tankvergorener Schaumwein (z.B.
  • Prosecco) eher kürzer.
  • Leichter Weißwein, Rosé und süßer Weißwein halten sich im Kühlschrank in einer verschlossenen Flasche ca.5-7 Tage.

Dabei ändert sich der Geschmack von Tag zu Tag langsam als Folge der fortschreitenden Oxidation. Hochwertige junge Weine aus kühlem Klima (z.B. Riesling, Sauvignon Blanc) können sich sogar am zweiten und Tag im Geschmack noch verbessern. „Schwere” Weißweine mit vollem Körper, z.B.

Im Barrique ausgebauter Chardonnay oder Viognier haben oft wenig Säure, was ihre Lebensdauer verkürzt. In der verschlossenen Flasche im Kühlschrank sollten sie aber 3 Tage gut überstehen. Junger Rotwein mit viel Tannin und Säure kann nach einem Tag Luftkontakt deutlich gewonnen haben weil die Aromen sich durch den Luftkontakt dann voll entfaltet haben.

Danach kann es dann aber auch rapide bergab gehen.3 bis 5 Tage sollte er trotzdem halten. Rotwein mit wenig Tannin, z.B. Pinot Noir, hält deutlich weniger lang als ein kräftiger Wein mit einem gute Maß an Tannin und Säure (z.B. Petite Sirah oder Cabernet Sauvignon).

  • Alten gereiften Rotweinen macht der Sauerstoff in der Luft in der Regel sehr schnell den Gar aus, hier hilft nur eine der handelsüblichen Systeme mit Schutzgas.
  • Ganz abgesehen davon sorgt der UV Anteil von Tages- oder Lampenlicht für schnelles Altern.
  • Also die verschlossene Flasche immer kühl und dunkel aufbewahren, am Besten im Kühlschrank.

Natürlich muss der Rotwein rechtzeitig wieder auf Temperatur kommen -das kann auch im Sommer etwas dauern. Das bedeutet aber auch: Hände weg von Wein im Supermarkt, der heller Beleuchtung ausgesetzt ist! Aufgespritete Weine wie Port, Sherry und Marsala sind im Normalfall wochenlang haltbar.

  • Wichtig ist aber auch hier: Wärme und Licht beschleunigen den Verlust der Aromen enorm, also auch hier: kühl und dunkel aufbewahren.
  • Madeira lässt sich, weil schon bei der Herstellung oxidiert, in der wiederverschlossenen Flasche und geschützt vor UV problemlos ohne spürbaren Qualitätsverlust ein Jahr oder länger aufbewahren.

Seit Neuestem gibt es einfache und preiswerte Systeme, mit denen man der wieder verschlossenen Flasche den Sauerstoff entzieht. Das verlängert die Haltbarkeit um Einiges. Am Besten ausprobieren! Übrigens: Auch nicht geöffnete Flaschen altern sehr schnell, wenn Sie (z.B.

Kann man Madeira durch Marsala ersetzen?

Madeira gehört wie Sherry, Portwein, Marsala oder Malaga in die Familie der mit Alkohol angereicherten Weine. Der Wein kann trocken oder süss sein mit einem rauchigen, caramelartigen Aroma. Beim Kochen rundet Madeira Rotweinsaucen ab und passt zu praktisch allen Fleischsorten. Ersetzt werden kann Madeira durch den italienischen Marsala oder einen kräftigen, eher trockenen Portwein.

Wie viel Prozent hat Masala?

Vergine oder Soleras: Der hochwertigste Marsala ist trocken bis sehr trocken und hat mindestens 18% vol. Alkoholgehalt. Die normale Variante reift 5 Jahre in der Solera, wohingegen die Varianten ‘Vergine/Soleras Stravecchio’ bzw. ‘Vergine/Soleras Riversa’ sogar 10 Jahre reifen.

Was ist in Marsala drin?

Zutaten

2 Flaschen Rotwein, z.B. Dornfelder, trocken
1 Flasche Rotwein, z.B. Dornfelder, lieblich
½ Flasche Rum, 54 %
4 Pck. Vanillinzucker
80 Kaffeebohne(n)

Welche Farbe hat Marsala Wein?

Marsala heißt die neue Farbe des Jahres von Pantone, Man kann sie als ein Braun beschreiben, das ins Rötliche geht und nicht etwa ins Violette wie die Farbe Aubergine. Der Begriff Marsala stammt von einem Likör-Wein mit einer rotbraunen Farbe, benannt nach der italienischen Stadt Marsala in Sizilien.

Was ist Marsala all UOVO?

Cremovo All’Uovo Marsala 0.75 Der Cremovo All’Uovo ist ein ganz besonderer sizilianischer Weinaperitif, wie es ihn kein zweites Mal gibt. Cremovo oder Marsala All’Uovo ist ein verstärkter Wein bzw. ein Likörwein, der auf der Grundlage von Marsala gewonnen und durch die Zugabe von Eigelb, Zucker und mitunter auch durch Kräuter weiter verfeinert wird.

Sicherlich ein ungewöhnlicher Begleiter toller Dessertkreationen, der Sie und Ihre Gäste begeistern wird. Cremovo All’Uovo ist deutlich dickflüssiger und von seiner Farbe her auch satter als einfacher Marsala. Schon beim Eingießen begeistert der Cremovo All’Uovo durch seine leuchtende Bernsteinfarbe und eine intensive Aromatik, die direkt Lust auf den Genuss macht.

Er duftet wunderbar delikat nach Karamell und Eierlikör und besticht durch einen insgesamt sehr gut ausgewogen Geschmack. Am Gaumen zeigt er sich mild und samtig. Als Basis köstlicher Desserts kann er dabei genauso gut dienen wie pur, auf Eis oder als Begleiter zu Kaffee, Tee und süßem Gebäck.

  • Mit seinem Alkoholgehalt von 14,8 Volumenprozenten kann er auch Genießer und Liebhaber von Dessertweinen überzeugen.
  • In der praktischen Flasche mit dem farblich schön gestalteten Etikett und dem leicht wieder zu verschließenden Drehverschluss, lässt sich der Cremovo All’Uovo besonders gut lagern.
  • Die empfohlene Trinktemperatur liegt bei 12-15°C.
See also:  Wie Kann Den SäUregehalt Im Wein Messen?

: Cremovo All’Uovo Marsala 0.75

Wie entsteht Marsala?

Marsala: Herstellung – Grundsätzlich muss man bei der Herstellung des Marsala zwei Arten unterschieden. Der Marsala kann entweder nur aus weißen oder nur aus roten Trauben hergestellt werden. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen wird goldener bzw. bernsteinfarbener Marsala aus den weißen Traubensorten Grillo, Cataratto und Inzolia hergestellt.

  1. Der eher seltene rote Marsala wird aus den Rebsorten Nerello Mascalese, Nero d’Avola und Perricone gekeltert.
  2. Nach der Gärung wird der entsprechende Grundwein je nach Sorte durch Branntwein und mistella bzw.
  3. Mosto cotto (unvergorener, eingedickter Traubensaft) ergänzt.
  4. Durch diesen Zusatz erhält der Marsala einen hohen Restzuckergehalt,

Danach wird der Wein noch mit bereits gereiftem Marsala verschnitten, um ihm mehr Charakter zu verleihen. Nach dem Verschnitt reift der Marsala je nach Qualität bis zu 10 Jahre in Eichenfässern. Heute werden hochwertige Marsala allerdings nicht mehr durch die Zugabe von Alkohol in der Gärung gestoppt, sondern müssen ihre Reife auf natürlichem Wege erreichen.

Was ist Marsala Superiore?

Der Marsala Superiore SOM ist der trockene gespritete Wein der Cantine Alagna, der ausschließlich in Sizilien hergestellt und abgefüllt wird.

Was gibt es für likörweine?

Was sind eigentlich Likörweine? Experten-Wissen entdecken Alles rund um Wein Unter einem Likörwein versteht man eine Weinsorte, die während des Gärprozesses mit Alkohol angereichert wird. Dementsprechend sind Likörweine auch als „verstärkte Weine” oder „aufgespritete Weine” bekannt.

  • Sie weisen einen hohen Alkoholgehalt von etwa 15 bis 22 Prozent auf und verfügen häufig über eine hohe,
  • Ausgangsprodukt für einen Likörwein ist ein Traubenmost mit hohem Mostgewicht.
  • Durch den hohen Zuckergehalt kann der Gärprozess sehr weit fortschreiten und muss durch die Zugabe von Alkohol gestoppt werden.

Nach EU-Vorgabe muss der potenzielle Alkoholgehalt des zu vergärenden Mostes für Likörwein bei mindestens 12 Volumenprozent liegen. Beim Aufspriten darf dem Wein geschmacksneutraler Weinbrand oder eine andere neutrale Alkoholsorte aus der Weindestillation zugefügt werden.

  • Zu den bekanntesten Likörweinen zählen Sherry, Port, Marsala und Madeira.
  • Auch der griechische Samos, verschiedene Muscat-Weine sowie Weine aus den französischen Regionen Banyuls, Rivesaltes und Rasteau zählen zu den Likörweinen.
  • In Spanien sind verstärkte Weine als Vinho generoso bekannt, in Italien lautet die Bezeichnung Vino liquoroso – dort liebt man aber auch, einen Likör aus Limonen.

Auch alle zählen übrigens zu den Likörweinen. Von sogenannten Süßweinen oder Dessertweinen unterscheiden sich die Likörweine aufgrund ihres Alkoholgehalts und ihrer Herstellungsweise. Auch hier ist das Mostgewicht überdurchschnittlich hoch, der Alkoholgehalt ist hier allein auf die Gärungsprozesse zurückzuführen.

Was ist das Besondere an Portwein?

Darum schmeckt Portwein so süß und hat mehr Alkohol – Portwein ist ein sogenannter Likörwein oder Fortified Wine, der mehr Alkohol enthält als normaler Wein – nämlich um die 20 Prozent statt bis zu 13 Prozent. Grund dafür ist das besondere Herstellungsverfahren von Portwein, das auch für die höhere Süße verantwortlich ist.

Was würzt man mit Marsala?

Garam Masala Was wir hierzulande als Curry-Gewürzmischung kennen, existiert in Indien so nicht, denn dort werden sie als Masalas bezeichnet. Die wohl bekannteste ist Garam Masala, das «heisse» Gewürz. In Hindi bedeutet Garam «heiss» und Masala steht für Gewürz.

  • Mit «heiss» ist aber nicht die Schärfe gemeint, denn Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander, Muskatblüte, Kardamom, Zimt und Ingwer werden in der Ayurvedischen Küche als wärmend eingestuft.
  • Die Zusammensetzung von Garam Masala ist so vielfältig wie die indische Esskultur.
  • Es gibt keine feste Rezeptur für diese Gewürzmischung, welche sich je nach Region stark unterscheidet und aus bis zu zwei Dutzend verschiedenen Gewürzen bestehen kann.

Beinahe jede Familie hat ihr eigenes Rezept, und so können Masalas genauso mild bis sehr scharf sein. Zudem fehlt bei vielen Masalas die für uns typische gelbe Farbe einer Currymischung, meist sind sie eher bräunlich. Masalas gibt es übrigens nicht nur in Indien.

Die Inseln La Réunion und Mauritius im Indischen Ozean wurden neben vielen anderen Kulturen ebenfalls durch die indische Esskultur beeinflusst und so hat die Gewürzmischung den Weg auch in diese Küchen gefunden. Garam Masala ist eine kräftige Gewürzmischung, die man eher sparsam dosieren sollte. Besonders ausgewogen und «warm» schmeckt sie, wenn man das Gewürz zuerst in etwas Butter oder Öl andünstet beziehungsweise leicht anröstet; dies intensiviert das Aroma.

Garam Masala kann vielfältig verwendet werden: Es passt zu Gerichten mit Linsen und Hülsenfrüchten wie dem Dal, verfeinert Joghurtmarinaden oder würzt mit seiner runden Note geschmorte Fleischgerichte mit Huhn, Lamm- oder Rindfleisch. Gemüsegerichten wie Aloo Palak, einem indischen Kartoffel-Spinat-Eintopf, verleiht Garam Masala genauso die richtige Würze wie geschmorten Auberginen oder Blumenkohl.

Kann man Madeira durch Marsala ersetzen?

Madeira gehört wie Sherry, Portwein, Marsala oder Malaga in die Familie der mit Alkohol angereicherten Weine. Der Wein kann trocken oder süss sein mit einem rauchigen, caramelartigen Aroma. Beim Kochen rundet Madeira Rotweinsaucen ab und passt zu praktisch allen Fleischsorten. Ersetzt werden kann Madeira durch den italienischen Marsala oder einen kräftigen, eher trockenen Portwein.

Was ist Marsala für ein Schnaps?

Produktinformationen – Der Marsala D.O.C. ist ein süßer Likörwein aus Sizilien. Er reift mindestens 12 Monate in Eichenholzfässern. Dieser Likörwein entfaltet Aromen von getrockneten Früchten, Vanille und Karamell. Als Aperifit oder zum Verfeinern von Gerichten oder Desserts ist der Marsala D.O.C. perfekt geeignet. Weiterführende Links zu “Marsala D.O.C.0,75l – Italienischer Likörwein”

Fragen zum Artikel?

Weitere Artikel von Marsala Kundenbewertungen für “Marsala D.O.C.0,75l – Italienischer Likörwein”

Adblock
detector